SV Salamander Kornwestheim Fußball
SV Salamander Kornwestheim
logo mit
SVK Igel Fussball
logo mitFußball

SV Kornwestheim Fußball: Spielberichte der Ersten

Mit Doppelpässen zum Sieg

E2 Jubel Imp

Am heutigen vorletzten Ligaspiel auf heimischem Kunstrasen traf der SVK Salamander auf den SV Poppenweiler.

Nach dem Anpfiff fanden die Kornwestheimer schnell ins Spiel. Bereits in der 3.Minute ging der SVK mit 1:0 in Führung, nachdem ein schön angenommener Eckball ins gegnerische Tor abgepasst wurde.

Kurz darauf endete die nächste Spielsituation mit einem Einwurf für die Blauen. Im Mittelfeld wurde dieser Ball durch ein schnelles Passspiel gut vorgelegt, so dass die Spieler in der 4. Minute ihre Führung zum 2:0 ausbauen konnten. Ein Kornwestheimer Mittelfeldspieler konnte sich in der 6.Minute gegen zwei Poppenweiler freispielen und sich eine Torchance erkämpfen, die aber der gegnerische Torwart verhinderte.

In der 8. Minute ergab sich die 1.Tormöglichkeit für den SV. Im Zweikampf erkämpfte sich der rechte Mittelfeldspieler den Ball und zielte auf das Tor des SVK, das beinahe freistand,

nachdem beide Kornwestheimer Abwehrspieler miteinander kollidierten.

Der SVK antwortete schnell mit zwei weiteren Torangriffen. Da alle guten Dinge drei sind, verwandelte sie vom Mittelfeld in der 15. Minute, nach schönem Dribbling, das 3:0.

Doch auch der SV konnte seine Gegner überraschen. Zwei Minuten später sprintete der rechte Stürmer im Alleingang nach vorne und versenkte souverän den Ball im Tor des SVK. Die Kornwestheimer haben mit so einer schnellen Aktion nicht gerechnet und mussten das 3:1 hinnehmen. Es folgte ein Freistoß für die Poppenweiler Jungs nach Foul in der 18. Minute. Die Blauen konnten sich diesen nach einer schönen Ballabnahme zurückerobern. Schnell wurde in Richtung gegnerisches Tor gepasst. Doch leider wurde nur die Latte getroffen. Die Salamander traten sehr kompakt im Mittelfeld auf und setzten Poppenweiler durchweg unter Druck. Mit schönen Doppelpasskombinationen dominierter der SVK das gesamte Spiel. Nach zwei aufeinanderfolgenden Ecken für die Blauen konnten die Spieler, mit Hilfe der Letzteren, in der 20.Minute nach hervorragender Ballannahme ihre Führung zum 4:1 ausbauen. Drei Minuten später folgte eine erneute Ecke, die aufgrund einer starken Flanke unerreichbar für den Poppenweiler Torwart war. Somit ging die Partie mit 5:1 für Kornwestheim in die Halbzeitpause.

In der 2.Halbzeit trat Poppenweiler sicherer im Zweikampf auf und erkämpfte sich schöne Torchancen von rechts. Schöne Flanken dominierten zeitweise. Doch das hinderte den SVK nicht daran, in der 2. Minute nach schöner Ballannahme im Mittelfeld das gegnerische Tor zu attackieren. Der Torwart leistete gute Arbeit und hielt den Ball. Poppenweiler agierte aggressiver und gewann mehr Zweikämpfe, da den Blauen das Tempo in der 2.Halbzeit fehlte. Der SVK wurde dadurch mehr und mehr gefordert und antwortete mit zwei starken Torschüssen, die Poppenweiler souverän hielt. Nach überragendem Passspiel in der 7. Minute erzielte der SVK das wohlverdiente 6:1. Weitere Torchancen für den SVK folgten in der 9., 10. und 12.Minute, wobei Letztere nach cleverem Doppelpassspiel im gegnerischen Tor landetet und den Spielstand auf 7:1 erhöhte. Die Blauen steigerten das Tempo und versuchten diverse Spielzüge und Kombinationen, um den Spielstand weiter zu erhöhen.

Das gelang ihnen nach drei guten Torvorlagen in der 15. Minute. Es folgten noch weitere Torchancen, darunter ein schöner Kopfball, die den Poppenweiler Torwart auf Trab hielten.

Nach einem Einwurf von Blau in der 20. Minute konnte der SVK zum 9:1 erhöhen.

Die letzten 5 Spielminuten ging es dann noch einmal im Strafraum von Poppenweiler zur Sache. Die Blauen erkämpften sich mehrere gute Torschüsse, die Poppenweiler sehr gut abwehrte. Es herrschte zeitweise eine spannende Situation vor dem Tor des SV. Schöne Doppelpässe verunsicherten den Gegner, die chancenlos gegen das kompakte Mittelfeld des SVK waren.

Der SVK Kornwestheim ging als überlegener Sieger aus dem Spiel heraus und konnte seine Tabellenführung weiter ausbauen.

Nächsten Samstag bestreiten die Salamander ihr letztes Ligaspiel gegen den SKV Ingersheim.